Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Holz-und-Licht-Blog

BLOG

News zu Kursen und Projekten


1 - 10 von 129 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Drechselkurs Grundkurs 7.-8.01.22

Gesamten Beitrag lesen: Drechselkurs Grundkurs 7.-8.01.22

 

Drechselkurs: 07.-08.01.22

 

 

 

Drechselkurse in Sachsen

22.01.2022

Ein Grundkurs: Drechseln von Längsholz

Vier Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg, zwei Tage, ein Grundkurs. 

 

Das Ziel

Wichtig ist mir an solch einem Grundkurs, die Grundlagen für dieses Handwerk zu vermittel. Die Kursteilnehmer sollen anschließend mit den Maschinen vertraut sein, Kenntnisse zum Arbeitsschutz besitzen, mit Röhre und Meissel sicher einen Rohling vorbereiten können und daraus erste Längsholzprojekte auch mit feinen Profilen drechseln können. Es ist wichtig zu erfahren, mit wie wenig Kraft man schneidet. Ein anderer wichtiger Punkt ist zu erlernen,  wie man ein stumpfes oder eben auch scharfes Werkzeug erkennt und wie man ein Werkzeug schleift und abzieht. All diese Dinge bedürfen der Wiederholung um sie zu verinnerlichen. Desweiteren werden das Vorbereiten des Holzes und die Holztrocknung behandelt, das Schleifen der Oberflächen und die Oberflächenbehandlung. Das sind viele neue Eindrücke für zwei Tage Kurs.

 

Die Vorbereitung des Rohlinges mit der Röhre

Für die ersten Übungen nutzen wir Rohlinge aus frischen einheimischen Hölzern wie Haselnuss, Apfel und Walnuss. Nach dem Anreißen wurden die Hölzer eingespannt und die Drechselbank eingerichtet.

Die Kursteilnehmer lernten wie die ersten Schnitte mit der Schruppröhre durchgeführt werden um aus einem quadratischen Querschnitt einen runden herzustellen. Es gilt langsam ein Gefühl für Werkzeuge und Maschinen zu entwickeln.

 

Die ersten Formen mit der Röhre

Im Folgenden ging es darum, erste Formen zu drechseln. Die konvexen Formen dienen als Vorbereitung für das folgende erste Projekte, einen Fidget stick.

 

Die Arbeit mit dem Meißel

Der Meißel ist ein sehr elegantes Werkzeug. Mit Ihm lassen sich sehr gut glatte Oberflächen auf Flächen und Formen erzielen, Stirnflächen plan stechen oder Fälze drehen. Mit den richtigen Kniffen, Hinweisen, Übung und natürlich scharfem Werkzeug, gelingt auch dies. Das Prüfen und Schärfen der Werkzeug ist ein ständig begleitendes Thema. Ohne diesem wird man keine guten Erfolge erzielen. Gerade als Anfänger ist es wichtig, Fehlerquellen systhematisch anzugehen. Wenn man ersteinmal prüfen kann ob das eigene Werkzeug scharf ist, sind die wichtigsten Fehlerquellen ausgeschlossen.

 

Danach das erste eigene Projekt

Jetzt geht es darann das Erlernte in der richtigen Reihenfolge anzuwenden und das erste Werkstück, einen Fidgetstick, entstehen zu lassen.  Für die Teilnehmer hatte ich Rohlinge aus Essigbaum, Riegelesche, Birnbaum und Walnuss vorbereitet. Und los ging es. Den Rohling in der Mitte einspannen, rund schruppen, auf ein grobes Maß schlichten, einen Falz andrehen und an diesem Falz im Vierbackenfutter einspannen. Danach das Werkstück auf das Endmaß drehen, eine Stirnfläche gerade stechen, alle Maße antragen und dann die Form drechseln.  Anschließend konnte die Oberfläche geschliffen und mit einem Öl oder Wachs zu seiner wirklichen Schönheit veredelt werden.

 

Das Schärfen von Werkzeugen

Scharfes Werkzeug ist eine der wichtisten Vorausetzungen für gefahrloses sauberes Schneiden. Meine Technik und Ausrüstung  und die Grundlagen dafür zu erläutern ist ein wesentlicher Teil dieses Grundkurses. Wir untersuchten alle Werkzeuge auf deren Schärfe und besprachen ob nur abgezogen oder auch geschliffen werden muss und wie ich das in meiner täglichen Praxis durchführe. Auch konnten die Kursteilnehmer Ihre eigenen Werkzeuge zum Besprechen mitbringen.

Mit dem Wissen um die richtige Werkzeugführung konnten nun die frisch geschärften Werkzeuge getestet werden. Die feinen Unterschiede zu erfahren ist für das Verständnis und den Spaß an der Technik sehr hilfreich.

Nun das Zweite Werkstück

Die Teilnehmer sind nun meist so weit fit in der Technik, das wir einen feinen Honiglöffel aus hartem Pflaumenbaum drechseln können.

 

Und zum Abschluss...

Bisher ging es ja eher um Präzision und Feingefühl. Zum Abschluss konnten die Kursteilnehmer an einem frischen Stück Walnussholz nocheinmal so richtig die Späne fliegen lassen. Es ging darum einfach mit der Schruppröhre kraftvolle lange Späne fließen zu lassen. Das übt sicheres kraftvolles Arbeiten und ist eine ganz andere Art zu drechseln, mit der man ja auch gestalten kann.

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Grundkurs und die Anmeldemöglichkeit

 

 

Drechselkurse in Sachsen

 

drechselkurs-berlin-01043

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

Drechselkurse in Sachsen

 

drechselkurs-berlin-01140

 

Drechselkurse in Sachsen

 

drechselkurs-berlin-01182

 

Drechselkurse in Sachsen

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Ausstellung "Winterwerft" bei Robbe&Berking

Gesamten Beitrag lesen: Ausstellung "Winterwerft" bei Robbe&Berking

 

 Schreibgeräte bei "Robbe&Berking"

 

 

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

20.01.2022

“Winterwerft” im Robbe&Berking Heritage Center Flensburg

 

Meine Schreibgeräte in der Ausstellung "Winterwerft"

Aus Holz, Silber, Leinen, Ton und vielen anderen Materialien sind die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler aus Ayrshire in Schottland, Wiesbaden, Potsdam, Leipzig, Lübeck und vielen anderen Städten, die sich zum zweiten Mal zur Winterwerft im Robbe & Berking Museum in Flensburg versammeln. 30 ausgewählte Künstlerinnen und Künstler präsentieren und verkaufen Ihre Arbeiten in einer großen weihnachtlichen Ausstellung in Nordeuropas Zentrum klassischer Yachten an der Flensburger Förde vom 12. November 2021 bis zum 30. Januar 2022.

Robbe&Berking "Winterwerft"

 

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei Robbe und Berking

 

Winterwerft bei "Robbe und Berking"

 

robbe_und_Berking-01262

 

 

 

Mehr zu meinen Schreibgeräten finden Sie unter

MASCHE-FOUNTAIN-PENS.DE

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Drechselkurs: Grundkurs 11.-12.12.21

Gesamten Beitrag lesen: Drechselkurs: Grundkurs 11.-12.12.21

 

Grundkurs: 11.-12.12.21

 

 

 

drechseln-lernen-berlin-00875

20.01.2022

Ein Grundkurs: Drechseln von Längsholz

Vier Teilnehmer aus Berlin, Bayern und Brandenburg, zwei Tage, ein Grundkurs. 

 

Das Ziel

Wichtig ist mir an solch einem Grundkurs, die Grundlagen für dieses Handwerk zu vermittel. Die Kursteilnehmer sollen anschließend mit den Maschinen vertraut sein, Kenntnisse zum Arbeitsschutz besitzen, mit Röhre und Meissel sicher einen Rohling vorbereiten können und daraus erste Längsholzprojekte auch mit feinen Profilen drechseln können. Es ist wichtig zu erfahren, mit wie wenig Kraft man schneidet. Ein anderer wichtiger Punkt ist zu erlernen,  wie man ein stumpfes oder eben auch scharfes Werkzeug erkennt und wie man ein Werkzeug schleift und abzieht. All diese Dinge bedürfen der Wiederholung um sie zu verinnerlichen. Desweiteren werden das Vorbereiten des Holzes und die Holztrocknung behandelt, das Schleifen der Oberflächen und die Oberflächenbehandlung. Das sind viele neue Eindrücke für zwei Tage Kurs.

 

Die Vorbereitung des Rohlinges mit der Röhre

Für die ersten Übungen nutzen wir Rohlinge aus frischen einheimischen Hölzern wie Haselnuss, Apfel und Walnuss. Nach dem Anreißen wurden die Hölzer eingespannt und die Drechselbank eingerichtet.

Die Kursteilnehmer lernten wie die ersten Schnitte mit der Schruppröhre durchgeführt werden um aus einem quadratischen Querschnitt einen runden herzustellen. Es gilt langsam ein Gefühl für Werkzeuge und Maschinen zu entwickeln.

 

Die ersten Formen mit der Röhre

Im Folgenden ging es darum, erste Formen zu drechseln. Die konvexen Formen dienen als Vorbereitung für das folgende erste Projekte, einen Fidget stick.

 

Die Arbeit mit dem Meißel

Der Meißel ist ein sehr elegantes Werkzeug. Mit Ihm lassen sich sehr gut glatte Oberflächen auf Flächen und Formen erzielen, Stirnflächen plan stechen oder Fälze drehen. Mit den richtigen Kniffen, Hinweisen, Übung und natürlich scharfem Werkzeug, gelingt auch dies. Das Prüfen und Schärfen der Werkzeug ist ein ständig begleitendes Thema. Ohne diesem wird man keine guten Erfolge erzielen. Gerade als Anfänger ist es wichtig, Fehlerquellen systhematisch anzugehen. Wenn man ersteinmal prüfen kann ob das eigene Werkzeug scharf ist, sind die wichtigsten Fehlerquellen ausgeschlossen.

 

Danach das erste eigene Projekt

Jetzt geht es darann das Erlernte in der richtigen Reihenfolge anzuwenden und das erste Werkstück, einen Fidgetstick, entstehen zu lassen.  Für die Teilnehmer hatte ich Rohlinge aus Essigbaum, Riegelesche, Birnbaum und Walnuss vorbereitet. Und los ging es. Den Rohling in der Mitte einspannen, rund schruppen, auf ein grobes Maß schlichten, einen Falz andrehen und an diesem Falz im Vierbackenfutter einspannen. Danach das Werkstück auf das Endmaß drehen, eine Stirnfläche gerade stechen, alle Maße antragen und dann die Form drechseln.  Anschließend konnte die Oberfläche geschliffen und mit einem Öl oder Wachs zu seiner wirklichen Schönheit veredelt werden.

 

Das Schärfen von Werkzeugen

Scharfes Werkzeug ist eine der wichtisten Vorausetzungen für gefahrloses sauberes Schneiden. Meine Technik und Ausrüstung  und die Grundlagen dafür zu erläutern ist ein wesentlicher Teil dieses Grundkurses. Wir untersuchten alle Werkzeuge auf deren Schärfe und besprachen ob nur abgezogen oder auch geschliffen werden muss und wie ich das in meiner täglichen Praxis durchführe. Auch konnten die Kursteilnehmer Ihre eigenen Werkzeuge zum Besprechen mitbringen.

Mit dem Wissen um die richtige Werkzeugführung konnten nun die frisch geschärften Werkzeuge getestet werden. Die feinen Unterschiede zu erfahren ist für das Verständnis und den Spaß an der Technik sehr hilfreich.

Nun das Zweite Werkstück

Die Teilnehmer sind nun meist so weit fit in der Technik, das wir einen feinen Honiglöffel aus hartem Pflaumenbaum drechseln können.

 

Und zum Abschluss...

Bisher ging es ja eher um Präzision und Feingefühl. Zum Abschluss konnten die Kursteilnehmer an einem frischen Stück Walnussholz nocheinmal so richtig die Späne fliegen lassen. Es ging darum einfach mit der Schruppröhre kraftvolle lange Späne fließen zu lassen. Das übt sicheres kraftvolles Arbeiten und ist eine ganz andere Art zu drechseln, mit der man ja auch gestalten kann.

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Grundkurs und die Anmeldemöglichkeit

 

 

Drechselkurse in Hamburg

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

Drechselkurs in Vorpommern

 

drechseln-lernen-berlin-00898

 

Drechselkurs in VorpommernDrechselkurs in VorpommernDrechselkurs in VorpommernDrechselkurs in Vorpommern

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Drechselkurs: Grundkurs 17.-18.07.21

Gesamten Beitrag lesen: Drechselkurs: Grundkurs 17.-18.07.21

 

Grundkurs: 17.-18.07.2021

 

 

 

Drechselkurs Hamburg

16.01.2022

Ein Grundkurs im Drechseln

Drei Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg, zwei Tage, ein Grundkurs. 

 

Das Ziel

Wichtig ist mir an solch einem Grundkurs, die Grundlagen für dieses Handwerk zu vermittel. Die Kursteilnehmer sollen anschließend mit den Maschinen vertraut sein, Kenntnisse zum Arbeitsschutz besitzen, mit Röhre und Meissel sicher einen Rohling vorbereiten können und daraus erste Längsholzprojekte auch mit feinen Profilen drechseln können. Es ist wichtig zu erfahren, mit wie wenig Kraft man schneidet. Ein anderer wichtiger Punkt ist zu erlernen,  wie man ein stumpfes oder eben auch scharfes Werkzeug erkennt und wie man ein Werkzeug schleift und abzieht. All diese Dinge bedürfen der Wiederholung um sie zu verinnerlichen. Desweiteren werden das Vorbereiten des Holzes und die Holztrocknung behandelt, das Schleifen der Oberflächen und die Oberflächenbehandlung. Das sind viele neue Eindrücke für zwei Tage Kurs.

 

Die Vorbereitung des Rohlinges mit der Röhre

Für die ersten Übungen nutzen wir Rohlinge aus frischen einheimischen Hölzern wie Haselnuss, Apfel und Walnuss. Nach dem Anreißen wurden die Hölzer eingespannt und die Drechselbank eingerichtet.

Die Kursteilnehmer lernten wie die ersten Schnitte mit der Schruppröhre durchgeführt werden um aus einem quadratischen Querschnitt einen runden herzustellen. Es gilt langsam ein Gefühl für Werkzeuge und Maschinen zu entwickeln.

 

Die ersten Formen

Im Folgenden ging es darum, erste Formen zu drechseln. Die konvexen Formen dienen als Vorbereitung für das folgende erste Projekte, einen Fidget stick.

 

Die Arbeit mit dem Meißel

Der Meißel ist ein sehr elegantes Werkzeug. Mit Ihm lassen sich sehr gut glatte Oberflächen auf Flächen und Formen erzielen, Stirnflächen plan stechen oder Fälze drehen. Mit den richtigen Kniffen, Hinweisen, Übung und natürlich scharfem Werkzeug, gelingt auch dies. Das Prüfen und Schärfen der Werkzeug ist ein ständig begleitendes Thema. Ohne diesem wird man keine guten Erfolge erzielen. Gerade als Anfänger ist es wichtig, Fehlerquellen systhematisch anzugehen. Wenn man ersteinmal prüfen kann ob das eigene Werkzeug scharf ist, sind die wichtigsten Fehlerquellen ausgeschlossen.

 

Danach das erste Werkstück

Jetzt geht es darann das Erlernte in der richtigen Reihenfolge anzuwenden und das erste Werkstück, einen Fidgetstick, entstehen zu lassen.  Für die Teilnehmer hatte ich Rohlinge aus Essigbaum, Riegelesche, Birnbaum und Walnuss vorbereitet. Und los ging es. Den Rohling in der Mitte einspannen, rund schruppen, auf ein grobes Maß schlichten, einen Falz andrehen und an diesem Falz im Vierbackenfutter einspannen. Danach das Werkstück auf das Endmaß drehen, eine Stirnfläche gerade stechen, alle Maße antragen und dann die Form drechseln.  Anschließend konnte die Oberfläche geschliffen und mit einem Öl oder Wachs zu seiner wirklichen Schönheit veredelt werden.

 

Das Schärfen der Werkzeuge

Scharfes Werkzeug ist eine der wichtisten Vorausetzungen für gefahrloses sauberes Schneiden. Meine Technik und Ausrüstung  und die Grundlagen dafür zu erläutern ist ein wesentlicher Teil dieses Grundkurses. Wir untersuchten alle Werkzeuge auf deren Schärfe und besprachen ob nur abgezogen oder auch geschliffen werden muss und wie ich das in meiner täglichen Praxis durchführe. Auch konnten die Kursteilnehmer Ihre eigenen Werkzeuge zum Besprechen mitbringen.

Mit dem Wissen um die richtige Werkzeugführung konnten nun die frisch geschärften Werkzeuge getestet werden. Die feinen Unterschiede zu erfahren ist für das Verständnis und den Spaß an der Technik sehr hilfreich.

Nun das Zweite Werkstück

Die Teilnehmer sind nun meist so weit fit in der Technik, das wir einen feinen Honiglöffel aus hartem Pflaumenbaum drechseln können.

 

Und zum Abschluss...

Bisher ging es ja eher um Präzision und Feingefühl. Zum Abschluss konnten die Kursteilnehmer an einem frischen Stück Walnussholz nocheinmal so richtig die Späne fliegen lassen. Es ging darum einfach mit der Schruppröhre kraftvolle lange Späne fließen zu lassen. Das übt sicheres kraftvolles Arbeiten und ist eine ganz andere Art zu drechseln, mit der man ja auch gestalten kann.

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Grundkurs und die Anmeldemöglichkeit

 

 

Drechselkurs in Hamburg

 

Drechselkurs Hamburg

 

Drechselkurs Hamburg

 

Drechsel-Kurs in Hamburg

 

Drechselkurse in Hamburg

 

Drechselkurse in Hamburg

 

Drechsekurs in Hamburg

 

drechselkurs-berlin-00055

 

Drechseln lernen in hamburg

 

Drechselkurse in Hamburg

 

Drechselkurs in hamburg

 

Drechselkurs in hamburg

 

Drechselkurse in hamburg

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Drechselkurs Grundkurs 21.03.27.-28.

Gesamten Beitrag lesen: Drechselkurs Grundkurs 21.03.27.-28.

 

Grundkurs: 27.-28.03.2021

 

 

 

drechseln-lernen-brandenburg-08739

16.01.2022

Ein Grundkurs im Drechseln

Zwei Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg, zwei Tage, ein Grundkurs. 

 

Das Ziel

Wichtig ist mir an solch einem Grundkurs, die Grundlagen für dieses Handwerk zu vermittel. Die Kursteilnehmer sollen anschließend mit den Maschinen vertraut sein, Kenntnisse zum Arbeitsschutz besitzen, mit Röhre und Meissel sicher einen Rohling vorbereiten können und daraus erste Längsholzprojekte auch mit feinen Profilen drechseln können. Es ist wichtig zu erfahren, mit wie wenig Kraft man schneidet. Ein anderer wichtiger Punkt ist zu erlernen,  wie man ein stumpfes oder eben auch scharfes Werkzeug erkennt und wie man ein Werkzeug schleift und abzieht. All diese Dinge bedürfen der Wiederholung um sie zu verinnerlichen. Desweiteren werden das Vorbereiten des Holzes und die Holztrocknung behandelt, das Schleifen der Oberflächen und die Oberflächenbehandlung. Das sind viele neue Eindrücke für zwei Tage Kurs.

 

Die Vorbereitung des Rohlinges mit der Röhre

Für die ersten Übungen nutzen wir Rohlinge aus frischen einheimischen Hölzern wie Haselnuss, Apfel und Walnuss. Nach dem Anreißen wurden die Hölzer eingespannt und die Drechselbank eingerichtet.

Die Kursteilnehmer lernten wie die ersten Schnitte mit der Schruppröhre durchgeführt werden um aus einem quadratischen Querschnitt einen runden herzustellen. Es gilt langsam ein Gefühl für Werkzeuge und Maschinen zu entwickeln.

 

Die ersten Formen

Im Folgenden ging es darum, erste Formen zu drechseln. Die konvexen Formen dienen als Vorbereitung für das folgende erste Projekte, einen Fidget stick.

 

Die Arbeit mit dem Meißel

Der Meißel ist ein sehr elegantes Werkzeug. Mit Ihm lassen sich sehr gut glatte Oberflächen auf Flächen und Formen erzielen, Stirnflächen plan stechen oder Fälze drehen. Mit den richtigen Kniffen, Hinweisen, Übung und natürlich scharfem Werkzeug, gelingt auch dies. Das Prüfen und Schärfen der Werkzeug ist ein ständig begleitendes Thema. Ohne diesem wird man keine guten Erfolge erzielen. Gerade als Anfänger ist es wichtig, Fehlerquellen systhematisch anzugehen. Wenn man ersteinmal prüfen kann ob das eigene Werkzeug scharf ist, sind die wichtigsten Fehlerquellen ausgeschlossen.

 

Danach das erste Werkstück

Jetzt geht es darann das Erlernte in der richtigen Reihenfolge anzuwenden und das erste Werkstück, einen Fidgetstick, entstehen zu lassen.  Für die Teilnehmer hatte ich Rohlinge aus Essigbaum, Riegelesche, Birnbaum und Walnuss vorbereitet. Und los ging es. Den Rohling in der Mitte einspannen, rund schruppen, auf ein grobes Maß schlichten, einen Falz andrehen und an diesem Falz im Vierbackenfutter einspannen. Danach das Werkstück auf das Endmaß drehen, eine Stirnfläche gerade stechen, alle Maße antragen und dann die Form drechseln.  Anschließend konnte die Oberfläche geschliffen und mit einem Öl oder Wachs zu seiner wirklichen Schönheit veredelt werden.

 

Das Schärfen der Werkzeuge

Scharfes Werkzeug ist eine der wichtisten Vorausetzungen für gefahrloses sauberes Schneiden. Meine Technik und Ausrüstung  und die Grundlagen dafür zu erläutern ist ein wesentlicher Teil dieses Grundkurses. Wir untersuchten alle Werkzeuge auf deren Schärfe und besprachen ob nur abgezogen oder auch geschliffen werden muss und wie ich das in meiner täglichen Praxis durchführe. Auch konnten die Kursteilnehmer Ihre eigenen Werkzeuge zum Besprechen mitbringen.

Mit dem Wissen um die richtige Werkzeugführung konnten nun die frisch geschärften Werkzeuge getestet werden. Die feinen Unterschiede zu erfahren ist für das Verständnis und den Spaß an der Technik sehr hilfreich.

Nun das Zweite Werkstück

Die Teilnehmer sind nun meist so weit fit in der Technik, das wir einen feinen Honiglöffel aus hartem Pflaumenbaum drechseln können.

 

Und zum Abschluss...

Bisher ging es ja eher um Präzision und Feingefühl. Zum Abschluss konnten die Kursteilnehmer an einem frischen Stück Walnussholz nocheinmal so richtig die Späne fliegen lassen. Es ging darum einfach mit der Schruppröhre kraftvolle lange Späne fließen zu lassen. Das übt sicheres kraftvolles Arbeiten und ist eine ganz andere Art zu drechseln, mit der man ja auch gestalten kann.

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Grundkurs und die Anmeldemöglichkeit

 

 

Drechseln Lernen in Berlin

 

Drechseln lernen in Berlin

 

Drechselkurs in Brandenburg

 

kurs-holz-handwerk-06670

 

Drechselkurse in Mecklenburg Vorpommern

 

Drechselkurse in Mecklenburg

 

Drechselkurse in Hamburg und Schleswig Holstein

 

Drechseln lernen in Hamburg

 

Drechselkurs in Hamburg

 

Drechselkurs Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Drechselkurs Hohlformen 24.-25.07.21

Gesamten Beitrag lesen: Drechselkurs Hohlformen 24.-25.07.21

 

 

Kurs: Hohlformen 24.-25.07.21

 

 

 

 

Hohlformen Drechseln lernen

 

30.08.2021

Zwei Tage Masterclass "Hohlformen"

Zwei Teilnehmer aus  fanden sich zu diesem Wochenendkurs in meinem Atelier ein. Beide hatten schon so einige Erfahrung im Umgang mit Maschinen und Werkzeugen. Dieser Kurs ist als Erweiterung zu verstehen. Mit spandicken begrenzten Werkzeugen zu arbeiten, unterscheidet sich deutlich vom schneiden mit Röhre und Meißel. Es sind Hohlformen und Hinterschneidungen möglich, die sonst nicht herstellbar sind. Als erstes führten wir ein paar Übungen am Längsholz durch. Anschließend entstand eine erste kleine Hohlform aus Eichenholz. Und dann ging es an anspruchsvollere Objekte aus Astgabeln von Apfelbaum und Walnuss. Und die Objekte sind wirklich erstaunlich gut geworden.

Hier mehr Infos zum Hohlformenkurs.

 

 

Drechseln lernen in Brandenburg

 

Drechseln lernen in Berlin Brandenburg

 

Masterclass: Hohlformen / Übungen an frischem Längsholz

 

Drechseln lernen im DrechselkursDrechselkurs in BrandenburgDrechseln lernen im DrechselkursDrechselkurse im OderbruchDrechselkurs in Berlin BrandenburgDrechseln lernen im KursHohlformen DrechselnDrechselkurse in Mecklenburg Vorpommerndrechseln-lernen-brandenburg-berlin-00140Drechseln lernen in Berlin

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Schnupperkurs 17.04.2021

Gesamten Beitrag lesen: Schnupperkurs 17.04.2021

 

 

Kurs: Schnupperkurs 17.04.2021

 

 

 

Drechselkurs-08903

 

21.12.21

Ein kleiner Drechselkurs - der Schnupperkurs "Wir drechseln einen Stift"

Das Drechseln ein faszinierendes Handwerk ist und man wunderschöne Gebrauchsgegenstände auch mit nur wenig Kenntnissen herstellen kann, haben auch diesmal wieder die Teilnehmer erfahren dürfen.

 

Das Ziel

Das Ziel dieses speziellen Drechselkurses war es, ein Schreibgerät aus Holz zu drechseln. Dazu erklärte ich erst einmal die Grundzüge der Technik, also der Drechselbank, der Werkzeuge und der Mechanik mit welcher wir die Stifte bauen wollten. Die Teilnehmer müssen ja auch ersteinmal warm werden mit dem Thema. Aber wir machen garnicht viel Theorie, sondern es soll ja ums Drechseln gehen.

 

Vorbereitung der Rohlinge

Für die Schreibgeräte habe ich vorgebohrte Rohlinge vorbereitet aus denen sich jeder Teilnehmer eines aussuchen konnte. Die Wahl fiel auf gestockte Rotbuche und Essigbaum. In diese Rohlinge klebten wir als erstes die Messing-Gewinderöhrchen für die Mechanik ein. Während des Aushärtens des Klebers erlernten die Kursteilnehmer die Grundzüge des Längsholzdrechselns. Dazu eignen sich am besten Rohlinge aus frischen heimischen Hölzern wie Haselnuss, Kirsche und Walnuss. Der Mittelpunkt wird auf den Stirnseiten angezeichnet, das Werkstück in die Drechselbank eingespannt und dann kann es mit der Schruppröhre beginnen.

 

Erst der Arbeitsschutz und dann üben

Ganz wichtig ist natürlich der Arbeitsschutz. Der richtige Stand ist wichtig, gut anliegende Arbeitskleidung, eine Schutzbrille und sich davon überzeugen das die Spindel sich immer frei dreht , sind ersteinmal die wichtigsten Dinge auf die man achten sollte.

Und nun konnte es los gehen. Ich habe demonstriert wie man mit der Schruppröhre einen eckigen Rohling in einen runden verwandelt und jeder Kursteilnehmer konnte sich probieren. Ja, es braucht etwas Übung bis man den Dreh raus hat, bis man bemerkt wie wenig Kraft man benötigt und in welchem Winkel man das Werkzeug richtig führt um wunderbar lang fließende Späne zu schneiden. Wenn dann das Werkstück rund ist, und man etwas Gefühl für die Technik bekommen hat, kann man probieren Formen zu drechseln. Für diese Schreibgeräte brauchen wir eine leicht konvexe Form. Und hier gilt es zu üben, eine flache weiche Rundung zu schneiden und vorsichtig mit der Röhre zu arbeiten.

 

Und nun das Schreibgerät

Die Messinghülsen im Inneren der Rohlinge sind nun fest verklebt. Die Kursteilnehmer konnten nun die die Stirnflächen mit einem Planfräser bündig fräsen und den Rohling dann auf speziellen Gewindestiften aufspannen. Nun wurde wieder der Rohling rund gedrechselt, dann der entgültige Durchmesser und abschließend die leicht konvexe Aussenform. Mit Schleifleinen konnten dann Feinheiten noch korrigiert und die Oberfläche fein geschliffen werden. Das abschließende Ölen lässt dann das Holz in seiner ganzen Pracht erstrahlen.

Wenige Handgriffe waren dann noch nötig, die Mechanik zu montieren.

 

 

 

 

Hier mehr Infos zum Schnupperkurs.

 

 

Drechselkurs-08898

 

Übungen an frischem Längsholzdrechseln-lernen-08923drechseln-lernen-08915drechseln-lernen-08927drechseln-lernen-08932drechseln-lernen-08933drechseln-lernen-08937drechseln-lernen-08938drechseln-lernen-08941drechseln-lernen-08943

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Zeughausmesse 2021

Gesamten Beitrag lesen: Zeughausmesse 2021

 

Zeughausmesse 2021

 

 

zeughausmesse-00537

10.09.2021

Zeughausmesse 2021

 

Die Zeughausmesse im Deutschen Historischen Museum

Vom 30.09.-03.10.21. stelle ich  auf der Zeughausmesse aus. Nach meinen ersten Teilnahmen 2010 hat sich mein Schaffen deutlich verändert. Vielfältige Materialien ergänzen das Holz, Materialien wie Silber, Gold, Fischleder,Edelsteine. Seit Jahren beschäftige ich mich mit Goldschmiedetechniken und diese fließen nun in die Gestaltung meiner Schreibgeräte ein. Ich nutze eine Mechanik welche einen 12mm dünnes Schreibgerät erlaubt. Diese werden mit 18k Goldfedern oder Rollerballmechanik ausgestattet. 

Aufgrund der Coronasituation ist Ihre Anmeldung als Besucher notwendig. Die Möglichkeit dazu finden Sie demnächst auf der Website der Zeughausmesse. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

Zeughausmesse Berlin

 

zeughausmesse-00528

 

zeughausmesse-00536

 

zeughausmesse-00534

 

zeughausmesse-00526

 

 

Zeughausmesse_2021

 

Zeughausmesse Berlin 2021

 

 

Zeughausmesse Berlin 2021

 

 

Mehr zu meinen Schreibgeräten finden Sie unter

MASCHE-FOUNTAIN-PENS.DE

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Hohlformen 7.11.-8.11.20

Gesamten Beitrag lesen: Hohlformen 7.11.-8.11.20

 

 

Kurs: Hohlformen 07.-08.11.20

 

 

 

 

Hohlform aus Apfelbaum

 

09.10.2019

Zwei Tage Masterclass "Hohlformen"

Zwei Teilnehmer aus Deutschland fanden sich zu diesem Wochenendkurs in meinem Atelier ein. Beide hatten schon so einige Erfahrung im Umgang mit Maschinen und Werkzeugen. Dieser Kurs ist als Erweiterung zu verstehen. Mit spandicken begrenzten Werkzeugen zu arbeiten, unterscheidet sich deutlich vom schneiden mit Röhre und Meißel. Es sind Hohlformen und Hinterschneidungen möglich, die sonst nicht herstellbar sind. Als erstes führten wir ein paar Übungen am Längsholz durch. Anschließend entstand eine erste kleine Hohlform aus Eichenholz. Und dann ging es an anspruchsvollere Objekte aus Astgabeln von Apfelbaum und Walnuss. Und die Objekte sind wirklich erstaunlich gut geworden.

Hier mehr Infos zum Hohlformenkurs.

 

 

Masterclass: Hohlformen / Übungen an frischem Längsholz

 

Masterclass: Hohlformen / Übungen an frischem Längsholz

 

Masterclass: Hohlformen / Übungen an frischem Längsholz

 

Masterclass: Hohlformen / Übungen an frischem Längsholz

 

Leckeres Frühstück ist gut für die Seele

 

Masterclass: Hohlformen / und dann geht es an das erste Objekte aus frischem Eichenholz

 

diy-holz-kurs-07109

 

Masterclass: Hohlformen / und dann geht es an das erste Objekte aus frischem Eichenholz

 

Masterclass: Hohlformen / vorbohren der Hohlform

 

diy-holz-kurs-07123

 

Masterclass: Hohlformen , Aushöhlen mit spandickenbegrenzten Werkzeugen.

 

Masterclass: Hohlformen , die ersten kleinen Objekte bevor es zu den großen geht.

 

Masterclass: Hohlformen , spandickenbegrenzte Werkzeuge

 

Masterclass: Hohlformen : Stärkung muss sein

 

Masterclass: Hohlformen ;Und nun ein größeres Objekt

 

Masterclass: Hohlformen ;Und nun ein größeres Objekt. Die Aussenform wird wieder mit der Röhre gedreht.

 

Masterclass: Hohlformen ;Und nun ein größeres Objekt. Ausbohren der Mitte

 

Masterclass: Hohlformen ;Und nun ein größeres Objekt. Ausbohren der Mitte

 

Masterclass: Hohlformen ;Und nun ein größeres Objekt. Ausbohren der Mitte

 

Masterclass: Hohlformen ;Und nun ein größeres Objekt. Und regelmäßig messen.

 

Masterclass: Hohlformen ;Und weiter aushöhlen

 

Masterclass: Hohlformen ;Und weiter aushöhlen

 

Masterclass: Hohlformen ;der Rezess wird abgesägt, das Stück verkehrt herum wieder aufgespannt und die Unterseite sauber gedreht.

 

Masterclass: Hohlformen ; Ein Objekt aus Walnuss

 

Masterclass: Hohlformen ; Die fertigen Objekte von zwei Teilnehmern

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

06.09.20 Schnupperkurs

Gesamten Beitrag lesen: 06.09.20 Schnupperkurs

 

Schnupperkurs: "Stifte" 06.09.20

 

 

 

kurs-handwerk-holz-05833

 

 

07.11.20

Ein kleiner Drechselkurs - der Schnupperkurs "Wir drechseln einen Stift"

Das Drechseln ein faszinierendes Handwerk ist und man wunderschöne Gebrauchsgegenstände auch mit nur wenig Kenntnissen herstellen kann, haben auch diesmal wieder die Teilnehmer erfahren dürfen.

 

Das Ziel

Das Ziel dieses speziellen Drechselkurses war es, ein Schreibgerät aus Holz zu drechseln. Dazu erklärte ich erst einmal die Grundzüge der Technik, also der Drechselbank, der Werkzeuge und der Mechanik mit welcher wir die Stifte bauen wollten. Die Teilnehmer müssen ja auch ersteinmal warm werden mit dem Thema. Aber wir machen garnicht viel Theorie, sondern es soll ja ums Drechseln gehen.

 

Vorbereitung der Rohlinge

Für die Schreibgeräte habe ich vorgebohrte Rohlinge vorbereitet aus denen sich jeder Teilnehmer eines aussuchen konnte. Die Wahl fiel auf gestockte Rotbuche und Essigbaum. In diese Rohlinge klebten wir als erstes die Messing-Gewinderöhrchen für die Mechanik ein. Während des Aushärtens des Klebers erlernten die Kursteilnehmer die Grundzüge des Längsholzdrechselns. Dazu eignen sich am besten Rohlinge aus frischen heimischen Hölzern wie Haselnuss, Kirsche und Walnuss. Der Mittelpunkt wird auf den Stirnseiten angezeichnet, das Werkstück in die Drechselbank eingespannt und dann kann es mit der Schruppröhre beginnen.

 

Erst der Arbeitsschutz und dann üben

Ganz wichtig ist natürlich der Arbeitsschutz. Der richtige Stand ist wichtig, gut anliegende Arbeitskleidung, eine Schutzbrille und sich davon überzeugen das die Spindel sich immer frei dreht , sind ersteinmal die wichtigsten Dinge auf die man achten sollte.

Und nun konnte es los gehen. Ich habe demonstriert wie man mit der Schruppröhre einen eckigen Rohling in einen runden verwandelt und jeder Kursteilnehmer konnte sich probieren. Ja, es braucht etwas Übung bis man den Dreh raus hat, bis man bemerkt wie wenig Kraft man benötigt und in welchem Winkel man das Werkzeug richtig führt um wunderbar lang fließende Späne zu schneiden. Wenn dann das Werkstück rund ist, und man etwas Gefühl für die Technik bekommen hat, kann man probieren Formen zu drechseln. Für diese Schreibgeräte brauchen wir eine leicht konvexe Form. Und hier gilt es zu üben, eine flache weiche Rundung zu schneiden und vorsichtig mit der Röhre zu arbeiten.

 

Und nun das Schreibgerät

Die Messinghülsen im Inneren der Rohlinge sind nun fest verklebt. Die Kursteilnehmer konnten nun die die Stirnflächen mit einem Planfräser bündig fräsen und den Rohling dann auf speziellen Gewindestiften aufspannen. Nun wurde wieder der Rohling rund gedrechselt, dann der entgültige Durchmesser und abschließend die leicht konvexe Aussenform. Mit Schleifleinen konnten dann Feinheiten noch korrigiert und die Oberfläche fein geschliffen werden. Das abschließende Ölen lässt dann das Holz in seiner ganzen Pracht erstrahlen.

Wenige Handgriffe waren dann noch nötig, die Mechanik zu montieren.

 

 

 

 

Hier mehr Infos zum Schnupperkurs.

 

 

kurs-handwerk-holz-05834

 

kurs-handwerk-holz-05841

 

kurs-handwerk-holz-05842

 

kurs-handwerk-holz-05848

 

 

 

kurs-handwerk-holz-05856

 

kurs-handwerk-holz-05859

 

kurs-handwerk-holz-05864

 

kurs-handwerk-holz-05865

 

kurs-handwerk-holz-05866

 

 

Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 129 Ergebnissen