Feedback

Feedback

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eintrag hinzufügen
Gast
06.09.2019 22:46
Hallo Herr Masche,
Ohr Stecker sind angekommen, sind sehr sehr schön und entsprechen genau meiner Vorstellung.
Vielen Dank nochmal.
Mit freundlichen Grüßen,
Eveline W.
Administrator
06.09.2019 09:52
Viel Freude beim Verschenken! Vielen Dank....
Gast
04.09.2019 21:23
Hat super schnell geklappt, und klasse verpackt!
Administrator
07.01.2019 14:56
Kurz und bündig.... vielen Dank!!!
Gast
07.01.2019 12:04
Tolle Abwicklung!
Gast
19.12.2018 21:05
Rundum perfekt.
Gerne wieder
Gast
06.03.2018 22:24
Lieber Herr Masche,
für Ihre außergewöhnliche und wunderbare Arbeit danke ich Ihnen von ganzem Herzen. Sie haben mit dieser Urne meinem so geliebten Paul eine würdige letzte Wohnstatt geschaffen- eventuell auch für mich- irgendwann in der Zukunft, sofern ich noch hineinpasse.
Alles Liebe für Sie, herzlichst Roland Wuertz
Administrator
26.12.2017 23:58
Vielen Dank, und viel Freude mit den Lichtern! Viele Grüße zurück und einen kraftvollen Jahresstart
Gast
26.12.2017 20:44
Lieber Herr Masche!
Ich habe von meinem Sohn ein Windlicht Kiefer und ein Lichtobjekt aus Holunder zu Weihnachten geschenkt bekommen. Beide Produkte sind einfach genial. Vielen DANK für das Holunder-Licht, das sie noch so schnell vor Weihnachten angefertigt haben!!!
Ich werde sie auf jeden Fall weiterempfehlen - ihre gesamten Produkte sind einfach "MEGA"!
Liebe Grüße aus Österreich
Administrator
31.08.2017 12:31
Sehr geehrter Herr Raith,
Vielen Dank für Ihre Anfrage zu dem Apfelwindlicht. Dieses ist fein geschliffen und geölt. Sie fragen nach dem Grund, warum ich dies unterschiedlich handhabe. Man kann Windlichter ölen, um sie lichtdurchlässiger zu machen und die Holzmaserung hervorzuheben. Deshalb ist das Apfelwindlicht geölt. Die Wandung ist sehr dünn und das Öl trocknet sehr gut. Demgegenüber öle ich zum Beispiel die verleimten Windlichter nicht, da sie aus 2mm Hirnholz gebaut sind und das öl aufnehmen wie ein schwamm. Und das öl trocknet dann nicht gut.
Dann gibt es zarte gedrechselte Windlichter aus esche, welche von vornherein sehr gut durchscheinen und rein gestalterisch in meinen Augen besser wirken, wenn sie nicht geölt sind, sondern eher bleich und matt wie ein ein Fossil.
Das Ölen ist sicher ein Schutz bei Gebrauchsgegenständen, aber bei einem Windlicht nicht zwingend. Die Oberflache bekommt eine wärmere Farbe, die Wandung wird leichter lichtdurchlässig, aber ich laß die Ölung auch gerne weg wenn es geht. Die Oberflächenbehandlung wirkt sich meines Erachtens nicht auf die Brennbarkeit aus. Die Wärme der Flamme darf nicht an das Holz gelangen. Meine Windlichter sind so gebaut, daß das Teelicht in der Mitte zentriert wird und es gibt Varianten mit hohen innen stehenden Gläser. Die seitliche Wärmeabstahlung ist grundsätzlich eher gering und durch die aufsteigende Wärme wird auch immer kühle Luft in das Windlicht gesogen.Sehr wichtig ist, das Brennbares nicht über die Flamme gelangt und der Seitliche Abstand nicht zu gering wird.
Bei Teelichtern mit Aluhüllen, kann es sein, das wenn fast kein Wachs mehr im inneren ist, sich die Aluhülle sehr stark erwärmt und gleichzeitig Wirft die Aluhülle Schattent. Deswegen rate ich, die Aluhülle zu entfernen und das Windlicht in ein kleines Glas zu stellen.
Auch sehr gut möglich ist es, dieses Teelicht ,ob in Aluhülle oder Kunststoffhülle, in ein Großes Trinkglas zu stellen. Die bietet auch besseren seitlichen Schutz gegen Wind.

Ich hoffe ich konnte Ihre Fragen beantworten und stehe bei weiteren gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Masche

P.S. Aber ich werde mir den Text auf der Webseite noch einmal durchsehen und durcharbeiten.
11 - 20 von 112 Ergebnissen